Rechner des Fachanwalt für Arbeitsrecht und Sozialrecht Prozesskostenhilfe, Honorar, Kosten

 

Warten Sie nicht ab bis die Rechnung kommt

Eine Rechtsschutzversicherung deckt nicht alle Kosten ab. Deshalb bieten wir Ihnen als kostenfreien Service eine Anfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung an.

Uns ist an einem guten und transparenten Mandatsverhältniss gelegen. Deshalb legen wir unsere Preisgestaltung offen. Zudem finden Sie nachfolgend Tipps und Anhaltspunkte zu Prozesskostenhilfe, Honorare und Kostenrisiken:

  • Für eine Erstberatung rechne ich in den meisten Fällen nach einem Stundenhonorar von EUR 180,00 ab, mindestens jedoch EUR 40,00, zzgl. MWSt.  Einfache Sachverhalte sind oft in 10 Minuten erledigt, umfangreiche brauchen selten mehr als 45 Minuten.
  • Kostenfreie oder günstige Beratung außerhalb von Gerichtsprozessen bietet die Öffentliche Rechtsauskunft (ÖRA) in Hamburg mit  10 Stellen verteilt über Hamburg.
  • Prozesskostenhilfe (PKH) gibt es in gerichtlichen Verfahren für finanziell schwache  Parteien, wenn die Sache Aussicht auf Erfolg hat. Die Justizkasse vergütet den Anwalt nach einer (bescheidenen) Tabelle und fordert diese Vergütung bei schlechter Vermögenslage nicht, sonst in maximal 48 Monatsraten vom Mandanten zurück. Die PKH trägt nicht die Kosten des gegnerischen Anwalts, wenn Sie ganz oder teilweise verlieren.
  • Bei Streitwerten ab EUR 50.000,00 sind gewerbliche Prozessfinanzierer bereit, alle Kostenrisiken eines Verfahrens zu tragen, wenn gleichzeitig für den Erfolgsfall 25% und mehr an den Finanzierer abgetreten werden.

Eine besondere Honorarvereinbarung ist in Einzelfällen angemessen und gerecht. Beispiel: in Gerichtsverfahren gegen eine Berufsgenossenschaft wegen Anerkennung einer Berufskrankheit  kommen oft mehrere hundert Seiten an technischen Ermittlungen und sachverständigen Gutachten zusammen, die ich lese, auswerte und kommentiere. Solch ein Verfahren dauert pro Instanz zwei Jahre und länger. Die gesetzliche Mittelgebühr des Anwaltes (Regelfall) beträgt hierfür EUR 600,00 zzgl. MWSt. Deswegen gibt es sowenig Fachanwälte auf diesem Gebiet. Hier ist ein Sonderhonorar gerecht, manchmal auch auf Erfolgsbasis.

Zur Vergütungshöhe, Kostenrisiken und Erstattungsmöglichkeiten lesen Sie bitte hier weiter.